Telefon: +49 2433-44 666-0 Kontakt Suche

Progress
Stadtmobiliar | Wartehallen | Progress

Progress

Wartehalle Progress mit City Light Vitrine

Der ÖPNV versteht sich als Alternative zum individuellen Autoverkehr. Zur Steigerung der Attraktivität und Akzeptanz bei den Fahrgästen ist eine sinnvolle Erneuerung der Infrastruktur eine wichtige Voraussetzung.
Hier setzt unser neuer Fahrgastunterstand (FGU) Progress an. Weg von alt hergebrachten Stahlkonstruktionen mit Trapezblechdach oder Glas. Hin zu Nachhaltigkeit, Ästhetik und intelligenter Verbindungstechnik. Dabei senkt Progress Kosten bei Anschaffung und Betrieb!
Progress aus neu entwickelten Aluminiumprofilsystemen zeichnet sich durch eine besonders filigrane und fast schwebende Flachdachkonstruktion aus. Eine Lieferung werksseitig gefertigt inklusive Betonfundamentplatte senkt Tiefbaukosten vor Ort und macht eine Aufstellung nahezu witterungsunabhängig möglich (Frost). Zusätzlich ist Progress bei notwendigen Straßenbaumaßnahmen einfach und günstig versetzbar.
Progress eignet sich zudem auch als Fahrgastunterstand für temporäre Zwecke. Intelligente Features wie integrierte LED-Solarbeleuchtung und Dachbegrünung machen Progress zu einem der innovativsten Fahrgastunterstände derzeit.

Produktvarianten und Beispiele

Vorteile
Technische Details
Zubehör

Passendes Zubehör und Optionen

Progress Zubehör

Dachentwässerung

Geländer

Gründach

 

Haltestellenschild

Einbau-LED

Pfosten RAL Farbe

 

Solardach

Transport

Vorteile
Technische Details
Zubehör

technische Details Wartehalle Progress

Progress 2-Feld

  • B = 2.730 mm; T = 1.600 mm; H = 2.300 mm (Aussenmaße)
  • Werkseitig fertig montierte 2-Feld Wartehalle aus Aluminiumstrangpressprofilen inklusive Betonfundament
  • Maße Fundament: B = 3.000 mm; T = 1.500 mm, H = 120 mm
  • Oberfläche und Seiten schalungsglatte Sichtbetonoberfläche, konstruktive Bewehrung bis 15 kg/m². 
  • Betongüte: C30/37
  • Alle Betonfertigteile werden nach DIN 1045-1/EN-206-1 gefertigt und güteüberwacht
  • Fertigfundamentplatte ohne Überpflasterung = OKFF
  • Gesamtgewicht: ca. 2,5 t
  • 4 St. Einscheibensicherheitsglas (ESG) d = 8 mm als Klarglas 1.287 x 2.041 mm
  • Halterlos linienförmig im Aluminiumprofil gelagert inkl. Scheibensicherung
  • 4 St. Standprofile aus Aluminium (in Standardausführung EV1 silber eloxiert), ø 70 mm / 70/150 mm
  • Dachkranz aus Aluminium pulverbeschichtet (In Standardausführung RAL 9007 aluminiumgrau)
  • Dacheindeckung aus Ober- und Unterblech in RAL 9010 reinweiß pulverbeschichtet (Standardausführung)
  • Entwässerung mittels zentral im Dach integrierter Regenrinne. Wasserablauf durch ein Edelstahlsieb in den hinteren Eckstützen mittels Wasserspeier oberirdisch über Fundamentplatte.
  • Konstruktion gem. CE-Kennzeichnung DIN EN 1090 Teil 1 – 3. ISO10042
  • Eurocodes:
    a. NEN-EN-1991-1-1 (Eigengewicht);
    b. NEN-EN-1991-1-3 (Schneelasten);
    c. NEN-EN-1991-1-4 (Windlasten).
  • Optional: Das Dach wahlweise mit Dachbegrünung (FGU mit integrierter Citylight-Vitrine) oder Solarpaneelen zur autarken Stromversorgung der Beleuchtung (FGU ohne Citylight-Vitrine)
  • LED-Beleuchtung im Dach
  • Fahrplanvitrine aus Aluminium
  • Sitzgelegenheiten aus Edelstahl, Bambus und FSC zertifiziertem Holz mit/ohne Rückenlehne und Bügel
  • LED-beleuchtete City Light Vitrine (Plakat und Digital)
  • Sichtschutzdekore auf Glaswände
  • Pulverbeschichtung in RAL oder DB Farbe

PROGRESS 3-Feld

  • B = 4.150 mm; T = 1.600 mm; H = 2.300 mm (Aussenmaße)
  • Werkseitig fertig montierte 3-Feld Wartehalle aus Aluminiumstrangpressprofilen inklusive Betonfundament.
  • Maße Fundament: B = 4.350 mm; T = 1.500 mm, H = 120 mm
  • Oberfläche und Seiten schalungsglatte Sichtbetonoberfläche, konstruktive Bewehrung bis 15 kg/m². Betongüte: C30/37.
  • Alle Betonfertigteile werden nach DIN 1045-1/EN-206-1 gefertigt und güteüberwacht.
  • Fertigfundamentplatte ohne Überpflasterung = OKFF
  • Gesamtgewicht: ca. 3,3 to.
  • 5 St. Einscheibensicherheitsglas (ESG) d = 8 mm als Klarglas 1.287 x 2.041 mm.
  • Halterlos linienförmig im Aluminiumprofil gelagert inkl. Scheibensicherung
  • 4 St. Standprofile aus Aluminium (in Standardausführung EV1 silber eloxiert), ø 70 mm / 70/150 mm
  • Dachkranz aus Aluminium pulverbeschichtet (In Standardausführung RAL 9007 aluminiumgrau)
  • Dacheindeckung aus Ober- und Unterblech in RAL 9010 reinweiß pulverbeschichtet (Standardausführung)
  • Entwässerung mittels zentral im Dach integrierter Regenrinne. Wasserablauf durch ein Edelstahlsieb in den hinteren Eckstützen mittels Wasserspeier oberirdisch über Fundamentplatte
  • Konstruktion gem. CE-Kennzeichnung DIN EN 1090 Teil 1 – 3
  • Optional: Das Dach wird wahlweise mit Dachbegrünung (FGU mit integrierter Citylight-Vitrine) oder Solar-paneelen zur autarken Stromversorgung der Beleuchtung (FGU ohne Citylight-Vitrine) ausgestattet
  • ISO10042Eurocodes:
    a. NEN-EN-1991-1-1 (Eigengewicht);
    b. NEN-EN-1991-1-3 (Schneelasten);
    c. NEN-EN-1991-1-4 (Windlasten).
  • Optional: Das Dach wahlweise mit Dachbegrünung (FGU mit integrierter Citylight-Vitrine) oder Solarpaneelen zur autarken Stromversorgung der Beleuchtung (FGU ohne Citylight-Vitrine)
  • LED-Beleuchtung im Dach
  • Fahrplanvitrine aus Aluminium
  • Sitzgelegenheiten aus Edelstahl, Bambus und FSC zertifiziertem Holz mit/ohne Rückenlehne und Bügel
  • LED-beleuchtete City Light Vitrine (Plakat und Digital)
  • Sichtschutzdekore auf Glaswände
  • Pulverbeschichtung in RAL oder DB Farbe

Vorteile
Technische Details
Zubehör

Vorteile Wartehalle Progress

  • Aluminiumstützkonstruktion, rostfrei und beständig selbst bei aggressiver Seeluft
  • Fertig montiert lieferbar inklusive Fundamentplatte senkt Montagekosten
  • Modular als 2-Feld, 3-Feld oder in Sonderbreiten lieferbar
  • Unterschiedliche Dachtiefen und Seitenscheiben
  • Integrierter Dachbaukasten für Solarpaneel oder Dachbegrünung
  • Doppelte Dacheindeckung sorgt für weniger Reinigungsaufwand und reduziert den Lärmpegel bei Regen
  • Geregelte intelligente Entwässerung durch Zentralrinne
  • Einscheibensicherheitsglas als Seitenwand linienförmig gelagert für mehr Wetterschutz
  • Wände auch mit Dekor, Stadtwappen oder Silhouette
  • Nachhaltiges umfangreiches Zubehör wie Sitzbänke aus Lochblech oder nachwachsendem Bambus
  • Einbau von flachen LED-beleuchteten City Light Plakatvitrinen als Seitenwand oder Rückseite
  • LED-beleuchtete Fahrplanvitrine aus Alumiunium
  • Individuelle gut sichtbare Haltestellenbeschilderung an der Front
  • Attraktive Verwendung von Fahrgastinformationsystemen und Zusatzfeatures wie WiFi, NFC etc.

 

 

Wartehalle Progress mit Sitzbank Rendering
powered by webEdition CMS